im Schimmerlicht
  Startseite
    Tiere
    New Life
    Urlaub!!!
    Updates
    PC-frei leben :)
    Buddhismus
    Weisheit?
    Bohnen
    Liebe...*seufz*
    Dichterei
    Musik
    Literatur
    Nix von Wert
  Über...
  Archiv
  zerfetzte Liebe
  vermoderte Dichterei
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    party-checker
    moolein
    klammeraffe
    - mehr Freunde

   Die alte Welt
   *~TheMarsVolta~*
   Radio Paradise

http://myblog.de/traumnebelfetzen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Hier bin ich wieder

Ganz und gar wach stehe ich zwischen den seltsamen Bruchstuecken meines Lebens. Wo bin ich hier? Was ist geschehen? Ich kenne diesen Ort, lebe hier schon lange, doch... es ist so grundlegend anders. Wie bin ich nur hier her gekommen? Einst, vor langer Zeit, wie es scheint, da war ich auch hier und wach. Doch ich habe gar nicht gemerkt, wie ich eingeschlafen bin. Oder habe ich einfach fuer 2 Jahre aufgehoert zu existieren?

Jetzt bin ich wieder hier. Das war gar nicht so schwer. Es hat zwar hoellisch wehgetan, aber jetzt ist es nicht mehr so schlimm. Wach zu sein ist gar nicht so schlimm. Es ist schoen, wieder fuehlen zu koennen. Auch den Schmerz. Und meine Erinnerung ist bei mir. Und Gefuehle, die ueberlebt haben, obwohl ich so lange weg war. Alles ist alt und neu und blau und geliehen. Was fuer eine seltsame Hochzeit das ist. Ich heirate meinen Schmerz.

Endlich fuehlt sich wieder etwas "richtig" an. Endlich beginne ich zu begreifen, was meinen Verstand ueberstieg. Das ich nur dieses Leben habe. Ich habe nur diesen Koerper. Ich habe nur diese Gefuehle, nur diese Liebe. Wenn ich all das verleugne, dann habe ich gar nichts. Ich will mich nicht mehr verleugnen, nicht mehr ablenken, mich nicht mehr verstecken, nicht mehr schlafen, nichts von alldem mehr. Ich will sein, ich will nicht nur so tun als ob ich waere.

Alle meine Freunde, so weit weg? Niemand mehr an meiner Seite? Wen wundert es? Mich nicht. Ich war ja noch viel weiter weg als alle anderen. Vielleicht schon laenger als 2 Jahre. Ich weiss es nicht. Zeit bedeutet nichts. Nur "jetzt" bedeutet etwas. Und "jetzt" bin ich hier.
28.11.09 21:38
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung