im Schimmerlicht
  Startseite
    Tiere
    New Life
    Urlaub!!!
    Updates
    PC-frei leben :)
    Buddhismus
    Weisheit?
    Bohnen
    Liebe...*seufz*
    Dichterei
    Musik
    Literatur
    Nix von Wert
  Über...
  Archiv
  zerfetzte Liebe
  vermoderte Dichterei
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

    party-checker
    moolein
    klammeraffe
    - mehr Freunde

   Die alte Welt
   *~TheMarsVolta~*
   Radio Paradise

http://myblog.de/traumnebelfetzen

Gratis bloggen bei
myblog.de





Lernen. Wissen.

Das ist so, als ob mich jemand mit einer brennenden Fackel berührt hat. Das Feuer hat von mir Besitz ergriffen und selbst wenn ich versuche, es zu löschen (was ich tue, mit all meiner Kraft), ist es doch vergeblich, es wandert unter meiner Haut weiter, so hungrig, gierig, frisst sich in mich hinein, als hätte es einen Willen, ein Ziel, einen eigenen Gedanken. Es macht mir schrecklich Angst, doch es gibt kein Zurück, denn das Zurück wäre dieser enge, dunkle Raum, in dem ich all die Jahre hauste. Nein, zurück will ich nicht, nie wieder. Wer weiß schon, was nach dem Feuer noch von mir übrig ist...

Warum habe ich solche Angst davor, zu wachsen? Wo ist mein Zwilling, der meine Hand nimmt, der aus meinen Venen trinkt, der mich herunterzieht, der dasselbe fühlt wie ich, mich in der Mähne packt und mit mir wild in den höheren Himmel reitet? Wo ist Ylva-li, meine geheime Schwester?

Ich könnte Tag um Tag, Stunde um Stunde, Minute um Minute weinen.
15.12.12 00:16
 


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


kopftriade (15.12.12 14:21)
klar les ich noch, du schreibst so scön :D hab mir sogar schon sorgen gemacht, weil du so lang nix geschrieben hast. aber das liest sich ja nich so toll.. wasn passiert? lg

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung